Detektei übernimmt Kindesrückführung b. Kindesentzug

Kind mit Opa in Maintal
Kindesrückführung bei Kindesentzug nähe Frankfurt
Kind mit Koffer am Bahnsteig
Detektive helfen bei KIndesentzug durch Kindesrückführung

Kindesrückführung bei Kindesentzug und Kindesentführung durch Detektei

Kindesentzug findet häufiger statt und kann einen aufenthaltsberechtigten Elternteil schneller treffen, als man denkt.

Meist sind der Kindesvater, die Kindesmutter oder die Großeltern die Täter. Oft wird das Kind ins Ausland entführt. Selbst wenn der sorge- und aufenthaltsberechtigte Elternteil weiß, wo sich das entführte bzw. entzogen Kind im Ausland aufhält, ist die Rückführung nicht einfach. Die Einschaltung von Gerichten und Polizei im Ausland dauert oft lange und ist nicht immer erfolgreich.

Die Hilfe eines guten Privatdetektivs ist oft die beste Lösung

Ein erfahrener Privatdetektiv kann sehr schnell und gezielt recherchieren und durch Observationen ermitteln, wo sich das entführte Kind aufhält. Bei der anschließenden Kindesrückführung verfügen erfahrene Privatdetektive über die notwendigen Kenntnisse und Möglichkeiten, das entzogene Kind schnell und behutsam wieder dem aufenthaltsberechtigten Elternteil zuzuführen.

Rufen Sie gebührenfrei an. Kostenlose Detektiv-Beratung bei Kindesentzug:

0800 861 862 8 (gebührenfrei).

Unsere Detektive aus Frankfurt und Rhein Main werden nicht selten mit einer Kindesrückführung beauftragt. Im Gegensatz zur Kindesentführung – wo es sich um eine Entführung oder Kindesmitnahme durch einen fremden Täter handelt – geht es beim Kindesentzug in aller Regel um die Mitnahme des Kindes durch ein Elternteil.

Beim Kindesentzug oder der unberechtigten Kindesmitnahme handelt es sich um eine Verletzung des Umgangsrechts oder des Sorgerechts-Verletzung. Ein Kindesentzug liegt vor, wenn ein Elternteil, das nicht das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, das Kind gegen den Willen des berechtigten Elternteils entführt und so den Umgang des Aufenthaltsbestimmungsberechtigten Elternteils mit dem Kind verhindert.

Die Gründe für Kindesentzug

Oftmals wird die Entscheidung des Gerichts zur Bestimmung des Sorgerechts und Aufenthaltsbestimmungsrechts von einem der geschiedenen Ehepartner nicht akzeptiert. Das passiert sowohl innerhalb von Deutschland aber sehr häufig auch bei bi-nationalen Ehen.

Viele „Kindesentzieher“ fühlen sich in Ihrem Heimatland sicher und glauben, dass sie gute Chancen haben, dem berechtigten Ehepartner dauerhaft das Kind zu entziehen. Manchmal ist es auch eine emotionale Kurzschlusshandlung, bei der die Folgen gar nicht bedacht werden.

Oder das Kind wird gegen die Vereinbarungen nicht rechtzeitig „zurück-gegeben“ – was aber schon den Tatbestand des Kindesentzugs darstellt! Gibt es mehrere Kinder, ist eine Kindesentführung seltener.

Ihr Kind wurde Ihnen entzogen: Was können Sie tun bei Kindesentzug?

Nicht immer ist es von Anfang an klar, ob es sich um einen Kindesentzug handelt. Entweder handelt der nicht-aufenthaltsbestimmungsberechtigte Elternteil bewusst mit einer Täuschungsabsicht oder es handelt sich um nur um Verzögerungen bei der Kindesrückgabe.

Die Polizei einzuschalten ist meist zu früh. Zu Warten kann auch schlecht sein, da eine Kindesrückführung desto schwieriger wird, je länger es dauert. Am besten Sie lassen sich frühzeitig von einer guten Detektei beraten, die Erfahrung mit Kindesentführungen, Kindesentzug und Kindesrückführungen hat.

Unsere Privatdetektive haben nicht nur große Erfahrung beim Aufspüren von Entzogenen oder entführten Kindern, sondern auch die Mittel für eine baldige und kindgerechte Rückführung.

Rufen Sie unsere Detektei-Niederlassung in Frankfurt/Main an und lassen Sie sich von einem erfahren Privatdetektiv beraten: › 069 - 469 97 261

Fall-Beispiel: Kindesentzug Frankfurt/Westend - Bad Vilbel - Maintal

Kindesentzug durch die Großeltern aus Bad Vilbel

- Nach dem Wochenende kommt das Kind nicht nach Hause ins Frankfurter Westend -

Hugo P. aus dem Westend ist seit einem halben Jahr Witwer, nachdem seine Frau an einer Krebserkrankung gestorben ist. Obwohl ihn das völlig aus der Bahn geworfen hat, kümmert er sich hingebungsvoll und nach besten Kräften um den sechsjährigen Sohn Marlon, der ihm glücklicherweise geblieben und sein Ein und Alles ist.

Auch die Eltern seiner verstorbenen Frau Margret und Hans W. lieben den Jungen sehr und holen ihn so oft es möglich ist an den Wochenenden zu sich. Auch wenn Hugo P. nicht den größten Wert darauf legt, überschütten die beiden den Vater ihres Enkels bei diesen Gelegenheiten mit guten Ratschlägen und oft genug auch mit Vorwürfen, weil er in ihren Augen nicht genug Zeit mit Marlon verbringt.

Dieses vielleicht fast typische Verhältnis zu seinen Schwiegereltern ändert sich schlagartig, als Marlon nach einem Sonntag, den er bei Margret und Hans W. in Bad Vilbel verbringen wollte, nicht wie vereinbart am Abend zurückkehrt. Auf Hugo P.s Anrufe reagiert niemand und so kontaktiert er krank vor Sorge am nächsten Tag unsere in Frankfurt Griesheim ansässige Detektei AS, nachdem er bereits am Vorabend eine Vermisstenmeldung bei der Polizei aufgegeben hat.

Die Großeltern aus Bad Vilbel sind samt Enkel wie vom Erdboden verschwunden

Da es sich um einen Kindesentzug handelt, wird unsere Detektei-Niederlassung in Frankfurt Griesheim sofort tätig und schickt direkt im Anschluss an das Telefonat einen Privatdetektiv zur Wohnung von Hugo P. im Frankfurter Westend, um genauere Informationen zu erhalten.

Er erhält unter anderem ein Foto von Marlon und weitere wichtige Angaben wie die Anschrift der Großeltern in Bad Vilbel. Außerdem gibt es, wie der Frankfurter Klient weiß, ein Wochenendhaus in der Region Maintal. Eine genaue Anschrift hat er leider nicht, dafür aber Fotos, die das Haus und die Umgebung von Maintal zeigen.

Wie erwartet, trifft der Privatdetektiv in Bad Vilbel niemanden an

Vor dem Haus der Großeltern angekommen sieht es für den Privatdetektiv im Einsatz auf den ersten Blick so aus, als sei niemand zu Hause. Die Jalousien sind teilweise heruntergezogen und obwohl es bereits dämmert, brennt nirgendwo ein Licht.

Der Privatdetektiv beschließt, das Haus eine Weile zu beobachten, bis er Nachricht von seinen im Innendienst der Detektei Frankfurt arbeitenden Kollegen erhält. Diese arbeiten daran, anhand der Fotos, die ihnen der Auftraggeber übergeben hat, den genauen Standort des Wochenendhauses der Großeltern in 63477 Maintal zu eruieren.

Fieberhaft arbeitet die Detektei daran, die Anschrift des Wochenendhauses der Großeltern zu ermitteln

Nach drei Stunden Wartezeit, die der Privatdetektiv das Haus in Bad Vilbel observiert hat, ohne irgendein Lebenszeichen zu entdecken, erhält er schließlich den erwarteten Anruf seiner Kollegen aus der Detektei Niederlassung im Frankfurter Stadtteil Griesheim.

Diese haben inzwischen die genaue Anschrift des Wochenendhauses von Margret und Hans W. ermitteln können. Der Privatdetektiv startet sofort in Richtung "Maintal".

Über die L3209 gelangt er innerhalb von nur zwanzig Minuten in den benachbarten Ort und erreicht schnell die kleine Anlage mit den Wochenendhäuschen. Vor dem Haus steht das Auto der Großeltern, drinnen brennt Licht.

Vorsichtig versucht der Ermittler der Detektei aus Frankfurt einen Blick in das Innere zu werfen und schließlich sieht er die Großeltern, die zusammen mit Marlon an einem Tisch ein Brettspiel spielen. Um den Jungen nicht durch das Auftauchen eines Privatdetektivs zu verschrecken, kontaktiert dieser nun den Klienten aus Westend und vereinbart einen Treffpunkt nahe des Hauses in Maintal.

Erstes Ziel ist es, das entführte Kind ruhig und stressfrei seinem Vater übergeben zu können

Als Hugo P. eintrifft, eilt er mit dem Detektiv sofort zum Wochenendhaus der Großeltern und klingelt. Als seine Schwiegermutter öffnet, entfährt ihr ein kurzer Schrei und sie hebt augenblicklich zu Erklärungsversuchen an.

Diese unterbindet der Detektiv entschlossen und informiert sie, dass sie sich in Marlons Sinne jetzt einmal zurückhalten möge und ihre Erklärungen dann später abgeben könne. Hugo P. begrüßt seinen strahlenden Sohn und lässt ihn sich verabschieden. Dann fahren die Beiden zurück in ihr Zuhause nach Frankfurt ins Westend. Wie sich später herausstellt, hatten die Großeltern aus Bad Vilbel sehr planlos gehandelt.

Sie waren der Ansicht, dass Marlon nicht genug Aufmerksamkeit von seinem Vater erhalte und deshalb bei ihnen besser aufgehoben sei. Sie hatten vorgehabt, den Kleinen zu sich zu holen und seinen Vater davon überzeugen wollen, dass dies das Beste für alle Beteiligten sei.

Hugo P. macht ihnen klar, dass er ihnen seinen Sohn, für den er alles tut, niemals überlassen würde, sie ihren Enkel allerdings verlieren würden, sollte eine solche Aktion wie dieser Kindesentzug sich jemals wiederholen.

So ein Fall von Kindesentführung innerhalb von Familien ist nicht selten. Oftmals steht die Kindesentführung in Zusammenhang mit getrennt lebenden oder geschiedenen Ehepaaren.

Im Gegensatz zur Polizei oder Behörden können unsere Detektive ganz andere Möglichkeiten nutzen und so eine effektive Hilfe bei der Suche nach entführten und vermissten Kindern sein. Die anschließende Kindesrückführung ist für unsere Detektive fast schon Routine.

Rufen Sie an: Wir helfen Ihnen bei Fällen von Sorgerechtsstreit, Kindesentzug oder einer Kindesentführung: 069 46 99 72 61

 

Ermittlungen in Deutschland und europäischen Ausland

Unsere Detektive aus Frankfurt sind  überall in Europa im Einsatz

Unsere Detektive ermitteln in ganz Deutschland und Europa. Neben Ermittlungen im Ostblock (Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien) sind unsere Privatdetektive und Wirtschaftsdetektive auch in den Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Dänemark, der Schweiz, Italien und Österreich im Einsatz.

Häufige Observationen in Spanien

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Detektivarbeit bildet das spanische Festland und die Inseln  Mallorca, Ibiza, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa.

Detektei-Einsätze in der gesamten Bundesrepublik

Unsere Privatdetektei und Wirtschaftsdetektei ist mit mehreren Detektei-Niederlassung im Großraum Rhein Main, in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg vertreten.

Observationen führen unsere Detektive oft in ganz Deutschland durch. Im Raum "Rhein Main Gebiet" ermitteln unsere Privatdetektive sehr oft in Frankfurt, Offenbach, Hanau, Aschaffenburg sowie in den Orten Bad Vilbel, Maintal, Eschborn, Dietzenbach und Dreieich..

 

Anzeichen für einen Kindesentzug

  1. Der Pass des Kindes ist plötzlich unauffindbar
  2. Es wird mit dem Kindesentzug gedroht
  3. Opa und Oma sprechen immer wieder davon, dass das Kind bei Ihnen aufwachsen soll
  4. Das im Ausland lebende Elternteil möchte mit dem Kind länger in Urlaub
  5. Das im Ausland lebende Elternteil hat nur ein geringes Einkommen
  6. Der Ehepartner kommt aus einem anderen Kulturkreis und akzeptiert die gerichtlichen Trennungsvereinbarungen nicht
  7. Während der Ehe verschwinden Geldbeträge
  8. Das Kind wird dazu gedrängt, die Heimatsprache des ausländischen Ehepartner zu lernen
  9. Fotos und Spielzeug des Kindes sind plötzlich weg

Unsere Detektive ermitteln in Deutschland und ganz Europa

Kindesentführungen und Kindesentzug findet häufig länderübergreifend statt. Unsere Detektiv ermitteln deshalb häufig in europäischen Ausland: In Spanien, Italien, Frankreich, Dänemark, sowie Polen, Ungarn, Tschechien, Jugoslawien und der Türkei.

Unsere Detektive sind häufig im Ausland im Einsatz und nicht nur eine gute Hilfe bei Kindesentführung und Kindesentzug, sondern auch erfahren bei der schnellen und „behutsamenKindesrückführung.

Kindesentzug ist strafbar

Kindesentzug wird nach Paragraph 235 StgB mit bis zu 10 Jahren Freiheitsentzug bestraft!

Der Gesetzestext

Die Detektive unsere Detektei sind immer im Einsatz

Unsere Wirtschaftsdetektei und Privatdetektei ermittelt nicht nur den Aufenthaltsort bei Kindesentführung und recherchiert und observiert bei Kindesentzug durch Mutter, den Vater oder Opa und Oma, sondern auch in zahlreichen anderen Fällen wie:

Sorgerecht, Unterhalt, Diebstahl, Schwarzarbeit, Stalking, Mobbing, Betrug, Lauschabwehr, Videoüberwachung, Mitarbeiterüberwachung national und international. Unser Ermittlungsschwerpunkt in Deutschland liegt im Rhein Main Gebiet, rund um Frankfurt/Main. Unsere Privatdetektive überwachen und beschatten sowohl per verdeckter Observation, als auch mittels offener Observation (z. B. bei "Stalking").

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine versierte Detektei suchen, die diskret zu einem fairen Honorar national und international mit modernster Technik ermittelt, recherchiert und Observationen übernimmt.

Kontakt per Mail: service@detektiv-im-einsatz.de

Kontakt per Telefon in Frankfurt/Main oder international: +49 69 46997261

Kontakt per Telefon in ganz Deutschland: 0800 861 862 8

*Die Detektei AS observiert, recherchiert, ermittelt und sichert gerichtsverwertbare Beweise für Unternehmen und Privatpersonen in ganz Deutschland und Europa.
In Frankfurt/Main (Hessen), Darmstadt (Hessen), Hanau (Hessen), Aschaffenburg (Bayern) und Ulm (Baden Württemberg) haben wir eigene Niederlassungen und Detektivbüros. Bei allen anderen genannten Städten (wie Malente/ Kiel, Schleswig-Holstein), Gemeinden, Bundesländern und Ländern handelt es sich um Ermittlungsgebiete, wo unsere Detektive im Auftrag von Kunden observieren, recherchieren und Fälle klären. Um die Privatsphäre unserer Mandanten zu schützen, wurden die Orte, Namen und Bilder bei den aufgeführten Fällen verändert.
Da die Detektei AS keine Anfahrtskosten berechnet, können Sie unsere Detektive zu günstigen Detektiv-Kosten in ganz Deutschland beauftragen (Stand: 2017). Kostenlose Detektiv-Beratung:

0800 861 862 8 (gebührenfrei).